Gleich zwei aktuelle Studien belegen die Wirksamkeit alternativmedizinischer Therapien (Hypnose und TCM) gegen Schmerzen der Fibromyalgie.

Fibromyalgie zeichnet sich in erster Linie durch chronische Muskel- und Gelenkschmerzen aus. Häufig treten auch Müdigkeit, schnelle Erschöpfbarkeit, schlechter Schlaf sowie Depressionen auf.

Die genaue Ursache der Fibromyalgie ist nach wie vor ungeklärt, insofern gibt es auch noch keine ursächliche Therapie, sondern nur Symptombehandlungen.

Der gemeinnützige Verein Gesundheitsstadt Berlin e.V. berichtet, dass das Universitätsklinikum Regensburg sieben randomisierte, kontrollierte Untersuchungen mit insgesamt 387 Fibromyalgie-Patienten ausgewertet hat.

Ziel war es, die Schmerzen um mehr als 50 Prozent zu reduzieren, die gesundheitsbezogene Lebensqualität um mehr als 20 Prozent zu verbessern und psychische Belastung und Behinderungen zu verringern.

Medizinische Heilhypnose Köln

Medizinische Heilhypnose in Köln bei Heilpraktiker Benedikt van Almsick

Ein Teil der Patienten wurde mit Hypnosesitzungen oder geführten Imaginationen behandelt, andere mit den Standardbehandlungen, Physiotherapie, oder gar keiner Behandlung.

Ergebnis der Auswertung: Hypnose lindert Schmerzen bei Fibromyalgie

Im Ergebnis war die Schmerzlinderung bei der Gruppe am größten, die mit Hypnosesitzungen behandelt wurde. Die psychische Belastung reduzierte sich bei dieser Gruppe auch deutlich mehr als in den Kontrollgruppen. Selbst Symptome wie das chronische Müdigkeitssysndrom (CMS) und die häufig auftretenden Schlafstörungen wurden durch Hypnose deutlich verringert.

Auch Akupunktur kann bei Fibromyalgie Schmerzen lindern

Auf der Internetseite des Gesundheitsstadt Berlin e.V. wird außerdem noch eine Studie beschrieben, die von spanischen Forschern im Fachmagazin Acupuncture in Medicine veröffentlicht wurde.

An der Studie nahmen 153 erwachsene Patienten teil, bei denen Fibromyalgie diagnostiziert wurde. Ein Teil der Studienteilnehmer erhielt individuelle Akupunkturbehandlungen (nach TCM), der andere Teil eine Placebo-Behandlung mit stumpfen Nadeln.

Alle Teilnehmer erhielten 9 Behandlungen im Abstand von jeweils einer Woche, wobei die Patienten ihre sonst verwendeten Medikamente weiter einnahmen.

Zu Beginn der Studie (vor der ersten Behandlung) wurden die Patienten nach Schmerzen, Depressionen und gesundheitsbezogener Lebensqualität befragt. Die Ergebnisse wurden auf einer Skala erfasst, um die Veränderungen durch die Behandlung zu messen. Nach 10 Wochen, einem halben Jahr und nach einem Jahr wurde die Befragung wiederholt und die Werte verglichen.

Ergebnis: Fibromyalgie-Schmerzen lassen sich durch Akupunktur deutlich lindern!

In der Gruppe der mit Akupunktur individuell behandelten Personen sank die Schmerzintensität in den ersten 10 Wochen (d. h. in der Zeit, in der die Akupunkturbehandlung stattfand) um 41% (im Vergleich zur Placebo-Gruppe, wo die Schmerzen nur um 27% sanken)! Auch nach einem Jahr (ohne weitere Akupunkturbehandlung) waren die Schmerzen im Vergleich zum Ausgangswert noch um 20% verringert, wo in der Placebo-Gruppe nur noch eine Verbesserung von 6% zu verzeichnen war.

Nebenwirkungen der Akupunkturbehandlung waren übrigens geringfügig und selten!

Bemerkenswert: Entscheidend ist die individuelle Akupunktur-Behandlung

Auch in anderen Studien wurde die Wirkung von Akupunktur bei Fibromyalgie-Schmerzen untersucht. diese Studien kamen allerdings nicht zu solch eindeutigen Ergebnissen. Im Unterschied zur beschriebenen Studie kam allerdings eine Standard-Akupunktur zum Einsatz, d. h. alle Patienten wurden gleich behandelt. Die Wissenschaftler folgerten daraus, dass eine individuell auf den Patienten zugeschnittene Akupunktur ein wichtiger Faktor für die Wirksamkeit ist.

Vereinbaren Sie heute noch einen Beratungstermin!

Zum Thema Schmerzbehandlung mit Hypnose oder Akupunktur berate ich Sie in meiner Praxis gerne ausführlich.

Eine individuelle Akupunktur ist dadurch gekennzeichnet, dass die  Akupunkturpunkte zur Behandlung nicht „automatisch“ aufgrund einzelner Symptome ausgewählt werden, sondern erst nach einem ausführlichen Gespräch, einer Puls- und einer Zungendiagnose. Hierdurch wird jeder Patient an anderen Akupunkturpunkten behandelt und die einzelnen Punkte können sich auch von Sitzung zu Sitzung verändern.

Bei mir gehört die Puls- und Zungendiagnose als Standard-Diagnosemethode der TCM (vor und nach der Sitzung) genau wie das ausführliche Gespräch zu jeder Akupunkturbehandlung selbstverständlich dazu.

 

Adresse:
Bernhardstr. 105, 50968 Köln
Telefon:
0221 - 46780147
Email:
BvAlmsick@koelner-heilpraxis.de