Tel.: 0221-46780147 BvAlmsick@koelner-heilpraxis.de
Glück

Haben wir einfach Glück, oder haben wir Einfluss auf unser eigenes Glück?

Heute habe ich gehört, welch großes Glück ich habe. Glück, dass es mir trotz der MS-Krankheit so gut geht.

Das stimmt! Ich habe großes Glück! Allerdings war meine MS-Erkrankung nicht immer so “harmlos” und “gutartig” zu mir. Ich hatte das Glück, meine MS von Anfang an als Chance zu erkennen – als Chance mein Leben zu verändern und komplett auf den Kopf zu stellen.

Ich hatte das Glück, dass es für mich selbstverständlich war, mich NICHT darauf zu verlassen, dass jemand anderes (z. B. der Arzt) die Lösung (z. B. Medikamente) für bzw. gegen meine Krankheit hat.

Gleichzeitig hatte ich großes Glück, einen Menschen (meine Heilpraktikerin) gefunden zu haben, der mich wirklich ganzheitlich behandelt hat und mir damit unendlich geholfen hat! Aber auch dieses Glück kam nicht “über Nacht”, ich habe vorher viele Ärzte und Heilpraktiker ausprobiert, die mir nicht in meinem Sinne weitergeholfen haben.

Dann hatte ich das Glück, zu Beginn meiner Erkrankung viele Schübe zu haben, an denen ich lernen konnte. Ich konnte lernen, welchen Einfluss ich selber auf meine Erkrankung habe – was für ein Glück! So habe ich erkannt, wie ich mir selber meine Schübe “gemacht” habe – z. B. durch meine Art zu leben oder durch meine emotionale Verfassung.

Glück kommt nicht von alleine! Wenn wir uns nicht bewegen, oder einfach so weitermachen wie wir es gewohnt sind, dann hat das Glück es schwer! Wenn wir aber etwas ANDERS machen, unser Leben VERÄNDERN, dann können wir das Glück haben, dass es uns danach besser geht! Natürlich ist das aber nicht sicher: Wir gehen gleichzeitig das Risiko ein, dass es nicht funktioniert. Aber ggf. können wir die Richtung ja auch noch einmal verändern und es erneut probieren.

In jedem Fall nehmen wir unser Glück so selbst in die Hand und warten nicht auf das Wunder, dass es von alleine angeflogen kommt!