Tel.: 0221-46780147 BvAlmsick@koelner-heilpraxis.de

Warum ich von Hypnosetherapie so überzeugt bin...

Je verzweifelter Deine Situation ist, je größer Deine Angst vor der Verschlechterung Deines Zustands, der Progredienz der Erkrankung oder einfach vor der Zukunft, desto besser wirkt Hypnose.

Denn Dein Unterbewusstsein sucht verzweifelt nach einem Ausweg und greift daher nach jedem Strohhalm, der unterstützten kann.

Ich habe das selbst erfahren, als ich aufgrund meiner MS bei einer Opticusneuritis (Sehnerventzündung) kaum sehen konnte. Es fing auf der linken Seite an, dass ich nur noch unscharf sehen konnte. Nach zwei/drei Tagen wurde es wieder besser und ich war schon fast erleichtert, da viel mein rechtes Auge komplett aus. Alles SCHWARZ. Ich konnte es nicht mal mehr wahrnehmen, wenn mir jemand mit einer Taschenlampe direkt ins Auge leuchtete.

Ich war geschockt und verzweifelt. Mein Augenarzt konnte mir nicht helfen. Mein Neurologe auch nicht. Er speiste mich mit der Aussage ab, dass sich das „wahrscheinlich“ nach 3-4 Wochen von selbst wieder bessert.

Trotz der Verzweiflung versuchte ich meinen Alltag möglichst normal zu bewältigen. Ich hatte ja zum Glück noch das funktionierende linke Auge. Doch was wäre, wenn einmal beide Augen gleichzeitig betroffen wären? Was wenn es nicht mehr besser würde???

Durch einen Zufall hatte ich am Wochenende den zweiten Teil meiner Hypnoseausbildung. Der Dozent – selber mit schwerem Augenleiden – mochte mich sehr und wollte mir helfen. So gab er mir als „Demositzung“ vor der Gruppe eine Hypnosebehandlung. Er hielt mir einen Zettel vor das rechte Auge und bat mich, ihm den Text vorzulesen. Ich konnte aber gar nicht erkennen, dass es überhaupt Text war. Auf welchem Zettel eigentlich???

Er blieb entspannt und begann mit der Hypnose. Noch in meiner Trance hielt er mir am Ende der Sitzung noch einmal den Zettel vor das rechte Auge. Zu meiner großen Überraschung und Freude konnte ich jetzt alles lesen :-)…

Heute bin ich der erfahrene Hypnosetherapeut und fühle mit jedem Patienten mit – egal mit welcher Erkrankung oder mit welchem Anliegen. Gestern noch habe ich für eine sehr liebe Freundin eine Hypnose aufgenommen, die sie bei ihren Kampf gegen ihren Krebs zur Unterstützung hören kann. Und ich bin so berührt von ihrer Dankbarkeit dafür.

Bei jeder Hypnose, die ich ausarbeite, betrachte ich mir ganz genau, was dem Patienten fehlt, was ihm helfen kann, wo seine eigenen Kraftquellen sind. Unser Unterbewusstsein ist so stark! Aber leider haben wir fast alle über viele negative Erfahrungen verlernt, es zu nutzen. In einer Trance können wir die erlernten, unsinnigen Glaubensmuster auflösen und wieder den Weg zu unserem heilenden starken Kern des Unterbewusstseins frei machen.

Dein Unterbewusstsein ist so stark, nichts ist ihm unmöglich!

Auch wenn ich natürlich nie versprechen kann, dass die Hypnose die gewünschte Wirkung in der gewünschten Stärke hat – einen Versuch ist es meiner Meinung nach auf jeden Fall wert!

Hypnosetherapie bei Helpraktiker Benedikt van Almsick

Weitere Informationen zur Hypnosetherapie